Eigenbluttherapie ACP

ACP – Autologes Conditioniertes Plasma

Running Outdoor

In unsere Praxis für Orthopädie in Kerpen-Horrem wird die Eigenbluttherapie mittels ACP angebotten.

Während der Heilung von verletztem oder entzündetem Gewebe laufen im Körper komplexe und genau geregelte
natürliche Prozesse ab. Eine wichtige Rolle spielen dabei die Blutplättchen. Am Ort der Verletzung setzen sie spezielle Proteine frei, die sogenannten Wachstumsfaktoren. Diese initiieren den Wiederaufbau des verletzten Gewebes
und hemmen schmerzhafte Entzündungsvorgänge. Auf diesem Prinzip beruht die ACP - Therapie, die so die körpereigene Heilung unterstützen kann.

Der Behandlungsablauf

 

  • Blutentnahme aus der Armvene

  • Trennverfahren zur Gewinnung der körpereigenen Wirkstoffe (Proteine) in konzentrierter Form

  • Injektion dieser Wirkstoffe in die betroffene Region

Blutabnahme ACP
Zentrifugieren ACP
Trennen ACP
Bereit zur Injektion ACP

Blutentnahme

Zentrifugieren

Trennen

Bereit zur Injektion

Vorteile der Behandlung

  • Ambulante Durchführung

  • Schnelle Behandlung (< 30 Min.)

  • Körpereigene

Studien haben die Wirksamkeit der ACP - Therapie bei folgenden Indikationen bestätigt:

  • Epicondylitis

  • Plantarfasziitis

  • Patellaspitzensyndrom

  • Leichte bis mittelschwere Arthrose (Grad I - III)

Arthrose ist die weltweit häufigste Gelenkerkrankung, bei der der Knorpel an den Gelenken verschleißt. Dieser ermöglicht im Zusammenspiel mit der Gelenkflüssigkeit eine einwandfreie Bewegung des Gelenks. Ist nun der Knorpel oder die Gelenkflüssigkeit beeinträchtigt, kann es zu Knorpel- und Gelenkschäden kommen, die sehr schmerzhaft sind und die Beweglichkeit beeinträchtigen.

Wo und wodurch tritt Arthrose auf?

Die Ursachen für Arthrose können vielfältig sein:

  • Gelenkentzündung

  • Übergewicht

  • Alter

  • Gelenkfehlstellung

  • Starke Gelenkbelastung (im Beruf oder beim Sport)

  • Ungesunde Lebensweise (Alkohol, Nikotin, Bewegungsmangel)

  • Erblich bedingte Ursachen

  • Nach Gelenkoperationen 

 

Häufig betroffen:

  • Schulter- und Ellenbogengelenk

  • Daumensattel- und Fingergelenke

  • Wirbelgelenke

  • Hüft- und Kniegelenk

  • Sprung- und Zehengelenke

Woran kann man Arthrose erkennen?

  • Eingeschränkte körperliche Aktivität

  • Unangenehmes Ziehen im Gelenk

  • Morgendliche Steifigkeit

  • Anlaufschmerz, der nach kurzer Gehstrecke wieder nachlässt 

  • Belastungsunabhängige Schmerzen, die in einen Dauerschmerz übergehen können

Arthrose Illustration

Ziele der ACP - Therapie:

 

  • Wiederaufbau des verletzten Gewebes

  • Hemmung von schmerzhaften Entzündungsvorgängen

  • Verbesserung der Beweglichkeit

  • Verzögerung des Fortschreitens der Krankheit und der Notwendigkeit eines künstlichen Gelenks

  • Reduzierung von Schmerzmitteln mit eventuellen Nebenwirkungen

Praxis für Orthopädie  |  A. Mullahi /G.F. Abdul Razik  |  Rathausstraße 1, 50169 Kerpen  |  Tel: 02273 940 650  |  info@praxis-mullahi.de